Archivierter Artikel vom 26.10.2016, 12:00 Uhr
Plus
Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen: Entsorgungsnotstand bei Styropordämmung

Es trifft vor allem die Dachdecker und Fassadenbauer: Dämmmaterial aus Styropor und Styrodur ist im Augenblick nicht zu entsorgen. Eine in deutsches Recht umgesetzte Verordnung der Europäischen Union sieht seit dem 30. September vor, dass diese Wärmedämmplatten als gefährlicher Abfall eingestuft werden. Der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) des Kreises Altenkirchen hat umgehend reagiert: Auf der Deponie in Nauroth gilt seitdem ein Aufnahmestopp.

Lesezeit: 2 Minuten