Kreis Altenkirchen/Wissen

Kontrolle startet in der VG Wissen: Routineprüfung von 1600 Holzmasten steht an

Der Energieversorger EAM Netz lässt rund 1600 Holzmasten in seinem Netzgebiet auf Standfestigkeit und ordnungsgemäßen Zustand hin überprüfen. Die Kontrolle startet aktuell im Bereich der Verbandsgemeinde Wissen und wird voraussichtlich etwa bis in den August dauern. Das teilt die EAM in einer Pressemeldung mit.

Der Energieversorger EAM überprüft rund 1600 Holzmaste im AK-Land. Ab und an müssen die Arbeiter dazu Privatgrundstücke betreten. Foto: EAM
Der Energieversorger EAM überprüft rund 1600 Holzmaste im AK-Land. Ab und an müssen die Arbeiter dazu Privatgrundstücke betreten.
Foto: EAM

Die gut erhaltenen Maste werden zum Schutz gegen vorzeitige Fäulnis mit neuen Mastbandagen im Erdübergangsbereich versehen. Auf Dauer nicht mehr standfeste Maste werden durch neue Exemplare ersetzt. Im Zuge der Holzmastkontrolle werden auch eine Inspektion und Sichtkontrolle der Niederspannungsfreileitung einschließlich der Dachständer durchgeführt.

Weiter heißt es: Die Kontrolle findet derzeit in folgenden Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Wissen statt: Birken-Honigsessen, Hövels, Katzwinkel, Selbach und Wissen. Grundstückseigentümer und Anlieger werden gebeten, den beauftragten Fachkräften den Zutritt zu ihren Grundstücken zu ermöglichen. Die Mitarbeiter der Firma FKM Seyfferth arbeiten im Auftrag der EAM Netz und können sich entsprechend ausweisen.

Als Ansprechpartner bei Fragen steht unter anderem die EAM Netz in Wissen unter der Telefonnummer 02742/913.084.641 zur Verfügung.