Plus
Freusburg

Kleinkunstpreis: „Siegtaler Wackes“ geht an „Herr Schröder“

Beim ersten Siegtaler Kleinkunstabend, den der frisch gegründete Betzdorf-Kirchener Verein „kultur.wagen“ am Samstag in Freusburg veranstaltete, wurde „Herr Schröder“ zum Sieger gekürt und bekam den „Siegtaler Wackes“ verliehen, dotiert mit einem Preisgeld von 1000 Euro.  Foto: Eva-Maria Stettner
i
Beim ersten Siegtaler Kleinkunstabend, den der frisch gegründete Betzdorf-Kirchener Verein „kultur.wagen“ am Samstag in Freusburg veranstaltete, wurde „Herr Schröder“ zum Sieger gekürt und bekam den „Siegtaler Wackes“ verliehen, dotiert mit einem Preisgeld von 1000 Euro. Foto: Eva-Maria Stettner
Lesezeit: 2 Minuten

Der neu gegründete Betzdorf-Kirchener Verein „kultur.wagen“ ist am Samstag mit seinem ersten Siegtaler Kleinkunstabend auf großen Zuspruch gestoßen: Mehr als 160 Besucher strömten ins Bürgerhaus Freusburg – ein Gast hat sogar 300 Kilometer Fahrt in Kauf genommen. Vorsitzender Jonas Baldus sagt bei der Resonanz erleichtert: „Es war ein Wagnis, aber es hat hingehauen.“ Der Verein will keine Konkurrenz zu anderen Kulturveranstaltern sein, sondern alle, die Kultur betreiben, unterstützen, wie Mitbegründer und Moderator mario el toro betont. Einmal im Jahr will „kultur.wagen“ im Raum Kirchen oder Betzdorf einen Kleinkunstpreis verleihen, auf den sich Künstler aus ganz Deutschland bewerben können.

Am Samstag waren hochkarätige Künstler aus allen Sparten der Kleinkunst eingeladen, um zum ersten Mal um den „Siegtaler Wackes“ zu wetteifern, dotiert mit einem Preisgeld von 1000 Euro für den Sieger und verbunden mit der Möglichkeit, zudem eine Soloshow in der Region zu geben. Den Wackes hat mario el toro ...