Archivierter Artikel vom 28.11.2020, 14:00 Uhr
Plus
Kirchen

Kirchensanierung: Vierungsturm wurde von seinem Kragen befreit

Der Vierungsturm ist seinen Stahlkragen los: Am Freitag wurde der „Tisch“, der als Unterbau für das Gerüst diente, wieder vom Dach der katholischen Michaelskirche in Kirchen gehievt. Dabei kam, wie beim Aufbau, ein Kran der Firma Dornseiff aus Burbach zum Einsatz. Zentimeter für Zentimeter wurde das acht Tonnen schwere Stahlgestell über den Turm hinweg gehoben. Alles lief bestens, und so schwebte die elf mal neun Meter breite und sieben Meter hohe Konstruktion Richtung Erde und wurde auf einem bereit gestellten Sattelzug zum Abtransport geparkt.

Claudia Geimer Lesezeit: 2 Minuten