Almersbach

Kirchengemeinde Almersbach: Konfirmation mit Verspätung

Eigentlich sollten im Mai vergangenen Jahres 15 Jugendliche in der evangelischen Kirchengemeinde Almersbach konfirmiert werden. Doch dann breitete sich das Coronavirus aus, und so wünschten nur fünf Jugendliche, dieses Fest im August 2020 zu feiern. Das teilt die Kirchengemeinde mit. Die anderen zehn aus diesem Jahrgang entschieden sich für eine Verschiebung ihrer Konfirmation in dieses Jahr.

Sie sind eigentlich die Konfirmanden aus dem vergangenen Jahr, doch die Feier musste 2020 ausfallen. Deshalb holte Pfarrer Joachim Triebel-Kulpe den Festakt jetzt nach.
Sie sind eigentlich die Konfirmanden aus dem vergangenen Jahr, doch die Feier musste 2020 ausfallen. Deshalb holte Pfarrer Joachim Triebel-Kulpe den Festakt jetzt nach.
Foto: Evangelische Kirchengemeinde Almersbach

So konfirmierte Pfarrer Joachim Triebel-Kulpe am vergangenen Sonntag in zwei Gottesdiensten weitere sechs Jugendliche in der evangelischen Kirche in Oberwambach.

Trotz der Begrenzung konnten die Familienangehörigen und Paten an den Gottesdiensten teilnehmen. Sie freuten sich, als die Konfirmanden mit den Presbytern und dem Pfarrer in die Oberwambacher Kirche einzogen. Die Gottesdienste wurden musikalisch von der Power-Station-Band (Brigitta, Matthias, Dora und Elias Ludwig) gestaltet. Besonders mitreißend war ihre Interpretation des bekannten Liedes „Tu m'appelles“ von Adel Tawil.

Foto: Evangelische Kirchengemeide Almersbach

In seinem Grußwort ermutigte Presbyter Matthias Ludwig die Jugendlichen, sich weiter einzumischen und das Gemeindeleben mitzugestalten. Die restlichen vier Konfirmanden dieser Gruppe haben – in der Hoffnung, dass die Pandemie dann abgeklungen ist – ihre Konfirmation auf den Spätsommer dieses Jahres verschoben.