Archivierter Artikel vom 24.04.2019, 12:55 Uhr
Plus
Kirchen

Kirchen sauer: Betzdorfer sollen Barbarafest weiter Anfang Oktober feiern

Als die Aktionsgemeinschaft Betzdorf im vergangenen Jahr wegen der Brückensanierung Steinerother Straße ihr Barbarafest dicht an das Kirchener Stadtfest heran verlegte, hatte man in Kirchen noch Verständnis dafür. Gleichwohl wäre es schön gewesen und hätte wohl auch zum partnerschaftlich guten Ton gehört, sagt Kirchens Cheftouristiker im Rathaus, Sven Wolff, wenn die Betzdorfer schon da das persönliche Gespräch gesucht hätten. Immerhin nimmt man sich in derart räumlicher und sodann auch noch zeitlicher Nähe (nur eine Woche Abstand!) gegenseitig die Kundschaft weg, meint Wolff, zumal sich große Teile der beiden Stadtfeste sehr ähneln. 2018 habe er „die Kröte ja noch mit Magengrummeln geschluckt“. Als aber die Betzdorfer Anfang Februar 2019 bei Facebook die Nachricht herausgaben, das Barbarafest dieses Jahr erneut eine Woche vorm Kirchener Stadtfest zu veranstalten, da sei er, so Wolff, „geschockt gewesen. Ich bin fast vom Stuhl gefallen“.

Von Peter Seel Lesezeit: 2 Minuten