Plus
Siegen

Kinderklinik Siegen: Onkologische Ambulanz auf Spenden angewiesen

Klinik-Geschäftsführer Dr. Martin Horchler (von links), die Vorsitzende des DRK Frauenvereins Siegen Sylvia Schürg und Oberarzt Dr. Benjamin Becker bei der Übergabe des Spendenschecks.  Foto: DRK-Kinderklinik
Klinik-Geschäftsführer Dr. Martin Horchler (von links), die Vorsitzende des DRK Frauenvereins Siegen Sylvia Schürg und Oberarzt Dr. Benjamin Becker bei der Übergabe des Spendenschecks. Foto: DRK-Kinderklinik
Lesezeit: 2 Minuten

Mit einer Großspende in Höhe von 10.000 Euro unterstützt der DRK-Frauenverein Siegen die pädiatrische onkologische Ambulanz an der DRK-Kinderklinik Siegen. Krebs – eine Diagnose, die keiner hören möchte, ist doch in der Regel das ganze Familiengefüge von dieser besonderen Diagnose betroffen. Umso mehr ist man seitens der DRK-Kinderklinik Siegen dankbar für die regelmäßige, großzügige Unterstützung des DRK-Frauenvereins für dieses Versorgungsangebot. Die Ambulanz, die an Krebs erkrankte Patienten bis 18 Jahre vor Ort versorgt, wurde 2018 durch eine Kooperation mit dem Uniklinikum Marburg/Gießen an der Siegener Kinderklinik etabliert.

„Ich bin in diesem für alle ganz schwierigen Jahr besonders glücklich, dass es unser Frauenverein geschafft hat, die DRK-Kinderklinik wieder mit 10.000 Euro unterstützen zu können“, betont Sylvia Schürg, Vorsitzende des DRK-Frauenvereins Siegen. „Ich bin wirklich sehr froh, dass wir nicht zuletzt dank der Spendenbereitschaft des DRK-Frauenvereins Siegen so vielen ...