Archivierter Artikel vom 23.06.2021, 16:01 Uhr
Kreis Altenkirchen

Kein Corona-Patient mehr im Krankenhaus: Inzidenz im Kreis Altenkirchen fällt auf 3,9

Zwei Neuinfektionen am Mittwoch haben die Zahl aller Corona-Fälle im AK-Land seit Beginn der Pandemie auf 4926 anwachsen lassen. In dieser Zahl ist laut Kreisverwaltung die Datenbereinigung berücksichtigt, in deren Folge ein bis dahin gelisteter Fall aus der Statistik herausgenommen wurde. Aktuell sind an Sieg und Wied 24 Menschen mit dem Virus infiziert, darunter sind fünf Fälle der zuerst in Indien festgestellten Delta-Variante nachgewiesen. Derzeit muss keiner der aktuell Infizierten stationär behandelt werden. Als genesen gelten mittlerweile 4801 Menschen, 101 Frauen und Männer sind an oder mit Covid-19 gestorben.

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt Koblenz erfreulich niedrig bei 3,9 – nach 7,8 am Dienstag. Im Impfzentrum Wissen fanden am Dienstag 595 Impfungen statt (414 Erst- und 181 Zweitimpfungen), am Mittwoch waren es 618 Impfungen (446 Erst- und 172 Zweitimpfungen). Anmeldungen für Impfungen im Landesimpfzentrum sind weiterhin möglich, im Netz unter impftermin.rlp.de oder Tel.: 0800-575.8100.

Der Überblick aller Fälle nach Verbandsgemeinden

  • Altenkirchen-Flammersfeld: 1455
  • Betzdorf-Gebhardshain: 997
  • Kirchen: 722
  • Wissen: 633
  • Hamm: 561
  • Daaden-Herdorf: 558