Archivierter Artikel vom 29.01.2022, 06:00 Uhr
Plus
Kreis Altenkirchen

Vorstufe zu Tötung geschützter Tiere? Sender soll dem Wolf auf die Spur kommen

Den Wolf als bedrohte Art schützen – und gleichzeitig Nutztierrisse verhindern sowie durch die Unterstützung der Halter bei Schutzmaßnahmen ein Nebeneinander von Wolf und Weidetierhaltung ermöglichen: Diesen Spagat möchte Umweltministerin Katrin Eder schaffen, wie sie am Freitag bei einer Pressekonferenz zur Eröffnung des Koordinationszentrums Luchs und Wolf (Kluwo) erklärte.

Von Michael Fenstermacher Lesezeit: 4 Minuten