Archivierter Artikel vom 21.07.2011, 18:36 Uhr
Plus
Kreis Altenkirchen

Jugendliche Diebesbande verurteilt: Wallmenrother Chef entgeht der Haft

Eine sechsköpfige Jugendbande, die in nur drei Monaten, zwischen März und Juni 2010, serienweise Einbrüchen, Diebstählen und anderen Straftaten verübte, saß am Donnerstag vor dem Jugendschöffengericht am Betzdorfer Amtsgericht – zumindest fünf von ihnen. Denn der sechste, kaum älter als 16, hatte sich vorläufig ins Ausland abgesetzt. Sein Verfahren wurde von dem der anderen abgehängt. Der Kopf der Bande, ein 20-Jähriger aus Wallmenroth, brachte es allein auf 39 Anklagepunkte, und Staatsanwältin Nadine Stephan brauchte fast eine Stunde, um die Liste der ganzen Truppe vorzulesen. Nach einer entsprechend langen Verhandlung bekamen vier Bandenmitglieder ihr Urteil – der fünfte wurde nach Hause entlassen, weil seine Beiträge zu den Taten eher unerheblich waren. Ganz knapp dagegen entging der Wallmenrother einem längeren Aufenthalt im Gefängnis: Er wurde zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt – ein Monat mehr, und das Gesetz hätte eine Bewährung nicht mehr zugelassen.

Lesezeit: 3 Minuten