Archivierter Artikel vom 16.02.2017, 16:43 Uhr
Plus
Betzdorf

Jüngster Hälftling im Land: 14-Jähriger muss nach Raub auf Schulhof hinter Gitter

Er ist noch im Stimmbruch, in Saal 128, dem größten des Koblenzer Landgerichts, wirkt er wie ein Schuljunge beim Nachsitzen. Doch der Eindruck vom harmlosen Bub täuscht: Mit einem Messer bewaffnet, beraubte der 14-Jährige zwei Jugendliche um 60 Euro. Motiv: Er wollte auf dem Betzdorfer Schützenfest Autoscooter fahren, hatte aber kein Geld. Jetzt hat ihn das Koblenzer Landgericht für die Tat vom 10. September 2016 wegen besonders schwerer räuberischer Erpressung zu einer zweieinhalbjährigen Haftstrafe verurteilt. Damit ist er nach Informationen unserer Zeitung der zurzeit jüngste unter den 301 Häftlingen in rheinland-pfälzischen Jugendstrafanstalten.

Von Eugen Lambrecht Lesezeit: 2 Minuten
+ 3 weitere Artikel zum Thema