Archivierter Artikel vom 19.01.2018, 15:00 Uhr
Plus
Hamm

Juden im Hämmscher Land: Horst Moog – ein ganzes Leben für den Erhalt der Erinnerung

Horst Moog hat so einiges erlebt in seinen 83 Lebensjahren. So stand er mit nicht einmal vier Jahren an der Hand seiner Mutter und musste mit ansehen, wie die Hammer Synagoge in der Reichspogromnacht ein Raub der Flammen wurde. Ein prägendes Erlebnis, wie er berichtet. War das der Auslöser dafür, dass er – Jahrzehnte später – begann, sich intensiv mit dem Schicksal der Hammer Juden zu befassen?

Lesezeit: 3 Minuten