Archivierter Artikel vom 11.09.2019, 17:11 Uhr
Altenkirchen

Ja, ist denn heut' schon Weihnachten? Streusalz löst Verwunderung aus

An Schokonikoläuse in den Supermarktregalen ist man im September ja bereits gewöhnt, aber der Anblick, der sich dieser Tage auf einigen Verkehrsinseln entlang der B 414 bietet, dürfte doch manch einen Betrachter stutzig gemacht haben. Eimerweise Streusalz ist dort ausgebracht worden, obwohl für Glatteis nun wirklich noch keine Gefahr besteht. Stattdessen wollten Mitarbeiter des Landesbetriebs Mobilität durch den Salzeinsatz verhindern, dass aus den Fugen der Verkehrsfläche entferntes Unkraut gleich wieder zu sprießen beginnt, wie ein Vorgesetzter aus der Straßenmeisterei Altenkirchen bestätigt.

Foto: Heinz-Günter Augst

Dass sie dabei in guter Absicht etwas übers Ziel hinausgeschossen seien – und der Einsatz ökologisch nicht ganz einwandfrei war –, räumt der Mitarbeiter ein. Die übereifrigen Straßenwärter müssen nun noch einmal ausrücken, um das Salz aufzukehren. mif Foto: Heinz-Günter Augst