Archivierter Artikel vom 02.07.2021, 17:55 Uhr
Kreis Altenkirchen

Inzidenz im AK-Land fällt auf 1,6 – Keine Delta-Variante beiSchülern in Wissen

Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen bietet zum Start ins Wochenende Erfreuliches. Seit Mittwoch ist die Gesamtzahl aller seit Pandemie-Beginn nachgewiesenen Fälle im AK-Land laut Kreisverwaltung bei 4930 geblieben. Die Zahl der kreisweit aktuell positiv auf eine Corona-Infektion getesteten Personen beträgt 21. Derzeit wird keiner der aktuell Infizierten stationär behandelt.

Foto: dpa/Symbolfoto

Als genesen gelten 4808 Menschen, 101 Frauen und Männer aus dem Kreis sind an oder mit Covid-19 gestorben. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen liegt laut Landesuntersuchungsamt Koblenz nun bei 1,6. Am Donnerstag hatte der Wert noch 3,1 betragen.

Bei beiden am Wissener Gymnasium positiv getesteten Kindern handelt es sich nicht um die Delta-Variante, die erstmals in Indien nachgewiesen wurde, sondern um die verbreitete Alpha-Variante („Britische Mutation“) des Virus. Die im Umfeld erfolgten Tests sind bislang alle negativ.

Überblick der Fälle seit März 2020 nach Verbandsgemeinden:

  • Altenkirchen-Flammersfeld: 1455
  • Betzdorf-Gebhardshain: 998
  • Kirchen: 722
  • Wissen: 634
  • Hamm: 563
  • Daaden-Herdorf: 558