Altenkirchen

In Altenkirchen ist wieder etwas los: Jugendliche genießen Zeit im Kompa

Ein verführerischer Duft zieht an diesem Nachmittag durch die Räume des Kompa – es gibt Waffeln. Abnehmer für die Leckereien finden sich genug, denn im Evangelischen Kinder- und Jugendzentrum in der Fußgängerzone ist was los. Es wird gekickert, Billard gespielt, gemalt und gechillt. Der ganz normale Kompa-Alltag also, wären da nicht die vielen Hinweisschilder. „Bitte 1,5 Meter Abstand halten“ steht an der Eingangstür, „Bitte nur die gelben Haken benutzen“ heißt es an der Garderobe, und im extrem beliebten Wohnzimmer dürfen es sich „Bitte nur drei Personen“ bequem machen.

Julia Hilgeroth-Buchner Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net