Archivierter Artikel vom 23.08.2011, 21:00 Uhr
Plus

Im Oberbergischen acht Stellen für Notärzte geschaffen

Kreis Altenkirchen – „Im Oberbergischen Kreis fehlten Notärzte, der Kreistag beschloss weitere Planstellen und binnen zwei Monaten war das Problem im Nachbarkreis gelöst.“ So hieß es am Sonntag in Kirchen bei der Demonstration für eine sichere Notarztversorgung im Kreis Altenkirchen. Größte Probleme im AK-Land und im Oberbergischen mit seinen fast 290 000 Einwohnern ist die Welt in Ordnung? Die Rhein-Zeitung hörte bei Hans-Uwe Koch nach. Er ist stellvertretender Abteilungsleiter vom Kreisamt für Rettungsdienst, Brand- und Bevölkerungsschutz.

Lesezeit: 2 Minuten