Archivierter Artikel vom 10.03.2013, 18:31 Uhr
Altenkirchen

Hubschrauber landet vor der Schule

Aufregung am Altenkirchener Schulzentrum am vergangenen Freitag: Auf dem Schulhof war gegen 11.30 Uhr aus bislang unklarer Ursache eine Schülerin der 11. Jahrgangsstufe ohnmächtig zusammengebrochen.

Altenkirchen – Aufregung am Altenkirchener Schulzentrum am vergangenen Freitag: Auf dem Schulhof war gegen 11.30 Uhr aus bislang unklarer Ursache eine Schülerin der 11. Jahrgangsstufe ohnmächtig zusammengebrochen.

Da das Mädchen längere Zeit nicht ansprechbar war und Sorge bestand, dass Nervenbahnen abgeklemmt sein könnten, entschieden die herbeigerufenen Notärzte sich sicherheitshalber dafür, einen Hubschrauber anzufordern. Da dieser auf dem Schulhof nicht landen konnte, ging er auf dem Platz zwischen Gymnasium und Erich-Kästner-Grundschule runter. Das Mädchen wurde dann in die Uniklinik nach Bonn für weitere Untersuchungen gebracht. Wie gestern bekannt wurde, ist die 17-Jährige Schülerin aber mittlerweile wieder zu Hause. sr