Archivierter Artikel vom 25.09.2020, 14:00 Uhr
Plus
Altenkirchen

Hallenbad in Altenkirchen: Bürgermeister will „sachliche“ Debatte über Förderung

Den jüngsten parteipolitischen Zwist um das Hallenbad in Altenkirchen, konkret um die förderrechtliche Frage einer Doppelzuweisung durch Bund und Land, hat Fred Jüngerich beklagt. „Mir ist daran gelegen, diese Diskussion auf eine Sachebene zurückzuführen“, so der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld gegenüber unserer Zeitung. Zuvor hatte der CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel die Förderpraxis des Landes kritisiert, der SPD-Landtagsabgeordnete Heijo Höfer hatte daraufhin gekontert, ein neues Bad käme auch ohne Fördermittel des Bundes aus (die RZ berichtete).

Lesezeit: 3 Minuten