Plus
Kreis Altenkirchen

Hängt das AK-Land ärztlich bald am Tropf? Bereitschaftsdienst-Pläne rufen jetzt Bürgermeister auf den Plan

Gegen die Pläne der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Rheinland-Pfalz, den ärztlichen Bereitschaftsdienst im AK-Land weiter einzuschränken, regt sich immer größerer Widerstand. Neben einem Offenen Brief der lokalen CDU in Altenkirchen und Flammersfeld, haben sich jetzt auch die sechs Bürgermeister der Verbandsgemeinden unter dem Dach der Kreisgruppe im Gemeinde- und Städtebund in einem Schreiben an den KV-Vorstandsvorsitzenden Peter Heinz gewandt.

Von Markus Kratzer Lesezeit: 4 Minuten
+ 6 weitere Artikel zum Thema