Archivierter Artikel vom 14.02.2019, 18:30 Uhr
Plus
Weitefeld

„Haarsträubende Szenen“ in Weitefeld: Kein Zebrastreifen vor der Schule

„Das sind haarsträubende Szenen, die sich da beinahe täglich abspielen“, sagt Weitefelds Ortsbürgermeister Karl-Heinz Keßler und meint damit die kleine Verkehrsinsel, die Fußgängern in Höhe der Grundschule ein sicheres Überqueren der viel befahrenen Landesstraße 286 ermöglichen soll. Doch sicher sei die Situation dort mitnichten, findet Keßler – und steht mit dieser Einschätzung in Weitefeld keineswegs alleine da.

Von Daniel Weber Lesezeit: 3 Minuten