Archivierter Artikel vom 31.03.2010, 17:55 Uhr
Herdorf

Gründonnerstag endete der Krieg

Den Gründonnerstag 1945 wird wohl kein Herdorfer je vergessen. Denn an diesem Tag endeten die Kampfhandlungen des Zweiten Weltkriegs im Ort.

Herdorf – Den Gründonnerstag 1945 wird wohl kein Herdorfer, der den Tag einst miterlebt hat, je vergessen. Denn an diesem Tag drangen amerikanische Soldaten in das Städtchen ein, nahmen eine halbe Kompanie deutscher Soldaten gefangen und beendeten so die Kampfhandlungen des Zweiten Weltkriegs im Ort. Vorausgegangen waren tagelange Schießereien zwischen deutschen und amerikanischen Soldaten.

Noch am Montag zuvor waren in Herdorf Flugblätter mit Durchhalteparolen verteilt worden, in denen auch die „totale Freimachung“ der Kampfgebiete angeordnet wurde. Aber nur wenige Familien folgten dem Befehl. Die meisten hatten sich vorher in die überbelegten Grubenstollen geflüchtet und dort „eingerichtet“.

Mehr dazu lesen Sie in der Donnerstag-Ausgabe für den Kreis Altenkirchen.