Archivierter Artikel vom 14.11.2020, 16:00 Uhr
Plus
Altenkirchen

Gottesdienst in Altenkirchen zum Welttag der Armen: Wo Bedürftige der Schuh drückt

An diesem Sonntag, 15. November, ist der Welttag der Armen. Aus diesem Anlass findet in der katholischen Kirche in Altenkirchen um 10.30 Uhr ein Gottesdienst statt, der von Caritasmitarbeiterinnen mitgestaltet wird. „Ein in der Jugendkunstschule erstelltes kleines Kunstwerk zeigt, wo hier bei uns Menschen der Schuh drückt“, heißt es in einer Pressemitteilung des Caritasverbandes Altenkirchen. Im AK-Land drückt demnach der Schuh auch bei der Wohnungslosigkeit und der Bereitstellung bezahlbaren Wohnraums. Ein Großteil der Bezieher von Grundeinkommen oder Hartz IV müsse zusätzlich Geld aus dem Regelsatz aufwenden, weil die veranschlagten Kosten der Unterkunft nicht durch die Sozialleistungsträger gedeckt seien, heißt es weiter. Der Caritasverband Altenkirchen will sich in den nächsten Jahren verstärkt für Menschen mit Wohnungsnotfällen einsetzen. Eine Fachberatungsstelle für Wohnungslose oder von Wohnungslosigkeit bedrohte Menschen steht ebenso auf der Agenda wie Betreutes Wohnen für Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten und eine Notschlafstelle.

Lesezeit: 2 Minuten