Archivierter Artikel vom 27.07.2018, 14:00 Uhr
Herdorf

Glück-auf-Kampfbahn Herdorf: SPD zufrieden mit Sanierungsfortgang

Die Mitglieder der SPD-Fraktion im Stadtrat Herdorf haben sich jetzt im Rahmen eines Ortstermins ein Bild von den Fortschritten bei der Sanierung der Glück-auf-Kampfbahn in Herdorf gemacht. Stadtbürgermeister Uwe Erner begleitete die Gruppe und erläuterte die einzelnen Maßnahmen. So konnte er davon berichten, dass inzwischen die Fläche mit Spezialgerät geebnet und eingesät worden ist.

Die SPD-Fraktion im Herdorfer Stadtrat machte sich zusammen mit Stadtbürgermeister Uwe Erner (rechts) ein Bild vom Fortgang der Sanierungsarbeiten auf der Glück-auf-Kampfbahn. Im Bild (von links): Stephan Knautz, Karl-Heinz Steinau, Sabine Steinau, Gundolf Jung, Brigitte van der Zwaag, Arnim Pietz, Detlef Stahl und Uwe Erner.  Foto: SPD Herdorf
Die SPD-Fraktion im Herdorfer Stadtrat machte sich zusammen mit Stadtbürgermeister Uwe Erner (rechts) ein Bild vom Fortgang der Sanierungsarbeiten auf der Glück-auf-Kampfbahn. Im Bild (von links): Stephan Knautz, Karl-Heinz Steinau, Sabine Steinau, Gundolf Jung, Brigitte van der Zwaag, Arnim Pietz, Detlef Stahl und Uwe Erner.
Foto: SPD Herdorf

Derzeit wird der Platz noch von einer provisorischen Anlage gewässert, die, wie berichtet, bald von einem modernen Rasenberegnungsanlage abgelöst wird. Mithilfe eines Mähroboters wird dann die Rasenpflege komplettiert. Erner informierte die Kommunalpolitiker darüber, dass zurzeit der September als möglicher Termin zur Eröffnung des Spielbetriebs geplant ist. Bei den Sozialdemokraten zeigte man sich überaus zufrieden mit der schnellen und erfolgreichen Umsetzung der Maßnahme. Immerhin sehen auch die Mitglieder der SPD-Fraktion die idyllisch gelegene Anlage als ein Aushängeschild des Hellerstädtchens.