Plus

Ging Horrorunfall Rennen voraus

Altenkirchen/Betzdorf – Wie oft sich die drei Männer zuvor auf dem allmorgendlichen Weg zur Arbeit begegnet sind, weiß niemand. Fest steht aber, dass es am letzten Junitag 2011 auf der B 414 in Höhe der Abfahrt zur Altenkirchener Glockenspitze zum folgeschweren Aufeinandertreffen kommt: Bei einem der schlimmsten Unfälle der vergangenen Jahre im Kreis stirbt an jenem Tag ein 52-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Bad Marienberg. Nun, fast genau ein Jahr später, stehen die beiden mutmaßlichen Unfallverursacher in Betzdorf vor dem Jugendschöffengericht: Frank H. (heute 26) aus der VG Hamm und Viktor K. (21, Namen geändert) aus der VG Altenkirchen wird fahrlässige Tötung im Straßenverkehr vorgeworfen.

Lesezeit: 3 Minuten
Altenkirchen/Betzdorf - Wie oft sich die drei Männer zuvor auf dem allmorgendlichen Weg zur Arbeit begegnet sind, weiß niemand. Fest steht aber, dass es am letzten Junitag 2011 auf der B 414 in Höhe der Abfahrt zur Altenkirchener Glockenspitze zum folgeschweren Aufeinandertreffen kommt: Bei einem der schlimmsten Unfälle der vergangenen Jahre ...