Kirchen

Gertruden-Apotheke Kirchen: Spenden statt Weihnachtsgeschenke

Statt Weihnachtsgeschenke für Geschäftspartner spendet die Gertruden-Apotheke Kirchen 1500 Euro für karitative Einrichtungen. Je 750 Euro gehen an den Verein Kinder in Not im Kreis Altenkirchen (Kinderschutzdienst) mit Sitz in Kirchen und die Betzdorfer Tafel.

Die Idee werde vom gesamten Team getragen, freut sich Apothekerin Claudia Henke bei der symbolischen Scheckübergabe: „Wir wollen mit dem Budget regional helfen. Und zwar Menschen, die Hilfe wirklich brauchen.“ Beim Kinderschutzdienst werde das Geld für Präventionsarbeit und Ausflüge mit Kindern verwendet, sagte Brigitte Utsch. Die Betzdorfer Tafel hat jede Woche 80 bis 100 Besucher, so Walter Schmidt. Hier werde die Spende unter anderem für den Transporter eingesetzt. Mit dem Auto holen die ehrenamtlichen Fahrer Lebensmittel ab. Im Foto (von links): Claudia Henke, Ingrid Schmidt und Brigitte Utsch (beide Kinderschutzdienst), Marina Buchen (Mitarbeiterin), Walter Schmidt (Betzdorfer Tafel) und Dagmar Seifener (Mitarbeiterin). Foto: Markus Döring