Archivierter Artikel vom 25.11.2017, 14:00 Uhr
Plus
Westerwald

Gericht urteilt: Westerwälder AfD-Mann darf nicht „Gesocks“ genannt werden

Erhöhte Sicherheitsvorkehrungen am Amtsgericht in Westerburg: Ein Geschäftsinhaber aus dem Westerwaldkreis, der auch als Unternehmer im AK-Land tätig ist, hatte auf Unterlassen geklagt, weil der Verein für Demokratie, Menschenrechte, Offenheit und Solidarität (Demos) Bilder von ihm beim sogenannten Kyffhäuser-Treffen einer extrem-rechten AfD-Gruppierung auf Facebook geteilt hatte.

Von Michael Wenzel Lesezeit: 3 Minuten