Archivierter Artikel vom 26.10.2021, 18:02 Uhr
Obererbach

Gemeinde Obererbach trauert um langjährigen Ortschef: Willi Eichelhard stirbt im Alter von 90 Jahren

Der frühere Ortsbürgermeister und Ehrenbürger der Gemeinde Obererbach, Willi Eichelhard, ist kürzlich im Alter von 90 Jahren gestorben.

Willi Eichelhard
Willi Eichelhard
Foto: privat

Er gehörte von 1964 bis 1983 dem Ortsgemeinderat seiner Heimatgemeinde an, ab 1979 war er zusätzlich Erster Beigeordneter. Nach dem plötzlichen Tod des damaligen Ortsbürgermeisters Werner Burbach im November 1983 wurde Willi Eichelhard zu dessen Nachfolger gewählt. Fast 16 Jahre lang, bis August 1999, lenkte er die Geschicke der Gemeinde.

Für seine ehrenamtlichen Verdienste erhielt er 1987 die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz. 1999 wurde Willi Eichelhard zum Ehrenbürger der Ortsgemeinde Obererbach ernannt. In seiner Amtszeit sind, so der derzeitige Ortsbürgermeister Stefan Löhr, besonders nachstehende Projekte zu erwähnen: Ausbau der Straße „Auf den Eichen“, Entwicklung des Dorferneuerungskonzeptes, Entstehung des Kinderspielplatzes, Bau des Bürgerhauses mit Festplatz, Entwicklung des Ortswappens und der Ortsflagge.

Zusätzlich engagierte sich Willi Eichelhard im besonderen Maße im SV Niedererbach 1920, dessen Mitglied er seit 1952 war. Er wirkte als Spieler, Betreuer und Jugendbetreuer, Gründer der Alte-Herren-Mannschaft, Schiedsrichter und Schiedsrichterbeobachter. Dreimal übernahm er außerdem das Amt des Ersten Vorsitzenden des Sportvereins, dessen Ehrenmitglied er war.

Darüber hinaus war er langjähriger aktiver Sänger des MGV Niedererbach und wurde von dem Chor ebenfalls zum Ehrenmitglied ernannt. Im Wanderclub Obererbach war er bis ins hohe Alter als Wanderführer aktiv.