Archivierter Artikel vom 03.04.2017, 18:55 Uhr
Plus
Altenkirchen/Koblenz

Geiselnahme in Altenkirchen: Afghane schildert ungewöhnliches Motiv

Er stürmte mit einem Küchenmesser das „SPIEL-IN Casino“ am Altenkirchener Bahnhof und hielt dort eine Hausfrau (44) fast zwei Stunden lang als Geisel gefangen. Jetzt muss sich der afghanische Flüchtling (20) für die Tat vom 6. auf den 7. August 2016 am Landgericht Koblenz verantworten. Im Prozess hat er die Geiselnahme als Verzweiflungstat geschildert: Weil ihm Landsleute in Altenkirchen damit drohten, ihn zu steinigen, wollte er seine Verlegung in eine andere Asylunterkunft erzwingen.

Von Eugen Lambrecht Lesezeit: 3 Minuten
+ 2 weitere Artikel zum Thema