Archivierter Artikel vom 18.10.2012, 11:48 Uhr
Plus
Kreis Altenkirchen

Gebietsreform: Was im AK-Land sonst noch passieren könnte

Die Nachricht, dass Herdorf zum 1. Juli 2014 in die Verbandsgemeinde Daaden übergehen muss, hat die Verantwortlichen im Städtchen mehr enttäuscht denn überrascht. Bürgermeister Uwe Erner kündigt an, dass sich die 7000 Einwohner zählende Stadt, die sich 1955 vom Amt Daaden löste, dagegen wehren wird – notfalls auf dem Klageweg.

Lesezeit: 3 Minuten