Siegerland

Gastspiele im Siegerland: Virtueller Hut rockt in den Mai

Mit gleich vier hochkarätigen Acts rockt sich der Virtuelle Hut in Gastspielen in der Gemeinde Wenden (Industriebrache Rothemühle) in und durch den Mai.

Die Band Eve wartet am 7. Mai mit den größten Rock- und Pop-Hits der Musikgeschichte auf. Foto: Detlef Krentscher
Die Band Eve wartet am 7. Mai mit den größten Rock- und Pop-Hits der Musikgeschichte auf.
Foto: Detlef Krentscher

Am Samstag, 24. April, ab 20.15 Uhr steht laut Veranstaltern die Premiere der Siegerländer Hardrocker von Harakiri, die schon seit mittlerweile mehr als 20 Jahren „die“ Adresse für guten, handgemachten Rock sind, wenn es um fulminanten Hard- und Classic-Rock geht, beim Virtuellen Hut an.

Auf die Bühne kommen bei Harakiri nur die besten aller besten Rock-Klassiker von AC/CD, Led Zeppelin oder Whitesnake, dazu darf auch harter Rock der Extraklasse wie von den Foo Fighters oder Muse nicht fehlen, und zum Verschnaufen zwischendurch werden sie das virtuelle Publikum mit Akustik-Rocknummern von Pink oder Ed Sheeran zum Zurücklehnen und Genießen verwöhnen.

Aber spätestens, wenn sie dann ZZ Tops „La Grange“ auspacken, ist Boogie-Time angesagt – rundum: Das volle Verwöhnprogramm für alle Rockbegeisterten – und mit dem kompletten Harakiri-Line-up wird es im Stream mächtig was auf Augen und Ohren geben.

Frank Reitz als „DaRiZZe“ mit „The.Blues.Rock“ & „The.West.Side.Band“ übernimmt dann das Zepter für den virtuellen Tanz in den Mai am Freitag 30. April, ab 20.15 Uhr. Der in Berlin und Siegen beheimatete Gitarrist, vielen besser bekannt als „DaRiZZe“, hat sich musikalisch speziell dem Texas Blues verschrieben. Seit mehr als 40 Jahren spielt er bereits mit Musikerkollegen, und in diesem Musikprojekt sind Frieder Jost (Gitarre), Martin Varnholt (Bass), Achim Weiss (Piano), Michael Strunk (Schlagzeug), Guido Molzberger als special guest (Vocal) mit von der Partie.

Gleich darauf, am Samstag, 1. Mai, ab 20.15 Uhr findet dann der Stream des verschobenen Konzerts der Honky Tonk Pounders seinen Weg mit Leidenschaft und schweißtreibendem Rock'n'Roll, Rockabilly und American-Roots-Musik, die die ganze Palette dieses Genres bedient, seinen Weg in die heimischen Wohnzimmer.

Die Band Eve bringt dann echtes Partygefühl ins Haus. Die Band wird zu guter Letzt am Freitag, 7. Mai, ab 20.15 Uhr den Stream des Virtuellen Huts mit Live-Stimmung versorgen. Mit den größten Rock- und Pop-Hits der vergangenen 50 Jahre sowie modernen Chart-Hits wartet sie in der Live-Show auf, und man sieht ihr die Leidenschaft und den Spaß am Musikmachen auf der Bühne an: Mehrstimmiger und herausragender Chorgesang und fette Rhythmen, in Szene gesetzt durch modernste Ton-, Licht- und Bühnentechnik sorgen für veritables Livegefühl.

Zu sehen sind die Sendungen auf www.der-virtuelle-hut.de, auf den YouTube-Kanälen von Der Virtuelle Hut sowie auf den Facebook-Seiten des Virtuellen Huts.