Archivierter Artikel vom 07.02.2018, 22:57 Uhr
Plus
Kreis Altenkirchen

Für die Genossen im Kreis ist die GroKo kein Genuss

Seit gestern sind die Weichen in Berlin in Richtung Große Koalition gestellt. Doch ist das, was Union und SPD da auf 177 Seiten als Fahrplan für ein gemeinsames Regierungsbündnis vorgestellt haben, auch wirklich basistauglich? Zumindest im Kreis Altenkirchen wird das von führenden Genossen eher angezweifelt. Hier schließt man nicht aus, dass die rund 463.000 Mitglieder, die bis Anfang März darüber entscheiden sollen, den GroKo-Zug noch aufs Abstellgleis umleiten.

Von Markus Kratzer Lesezeit: 3 Minuten