Archivierter Artikel vom 04.01.2012, 16:32 Uhr
Plus
Siegen

Frühchen-Todesfälle in Siegen zufällige Häufung – Klinik sieht sich bestätigt

Wenn auch immer noch nicht alle Untersuchungen zu den drei Frühchen-Todesfällen im Frühjahr 2011 in der DRK-Kinderklinik in Siegen vorliegen, so geht die Staatsanwaltschaft inzwischen davon aus, dasss „das enge zeitliche Zusammentreffen der bedauerlichen Todesfälle als zufällig angesehen werden muss, zumal weitere vergleichbare Fälle nicht aufgetreten sind“.

Lesezeit: 2 Minuten