Archivierter Artikel vom 13.10.2015, 08:41 Uhr
Plus
Friesenhagen/Koblenz

Friesenhagener Brunnenbesitzer müssen ihr Wasser auf Pestizide testen

Jetzt liegt im Streit um die Brunnen im Wildenburger Land ein schriftliches Urteil des Verwaltungsgerichts Koblenz vor: Im Ergebnis dürften sich beide Seiten ein bisschen als Gewinner fühlen – sowohl der Kläger, einer von 60 Brunnenbetreibern der Region, als auch die Kreisverwaltung in Altenkirchen. Die fordert von den Brunnenbesitzern eine gesonderte Untersuchung des Trinkwassers auf Pflanzenschutzmittel, die den Brunnenbesitzern aber zu teuer und überflüssig erscheint.

Lesezeit: 2 Minuten