Plus
Kreis Altenkirchen

Forstfachleute erheben Forderungen: Wert des Waldes bemisst sich nicht am Holz allein

Der Klimawandel ist in aller Munde. Seine negativen Auswirkungen sind seit Jahrzehnten bekannt und heute vielfach nicht mehr zu übersehen. Ein Beispiel ist der Forst. Sowohl der Wald selbst als auch die Waldeigentümer stehen stark unter Druck. Zum Umdenken gehört nach deren Meinung auch die Honorierung solcher Leistungen, die das Ökosystem Wald für jedermann erbringt. In dieser Ansicht herrscht Einigkeit zwischen privaten und öffentlichen Forsteigentümern – wie ein Gespräch anlässlich des „Internationalen Tages des Waldes“ an diesem Sonntag zeigt.

Von Elmar Hering Lesezeit: 3 Minuten