Friesenhagen

Folgenschwerer Arbeitsunfall: Mann in Friesenhagen setzt sich selbst in Brand

Am Donnerstagabend hat sich ein Mann bei einem Arbeitsunfall selbst in Brand gesetzt.

Der 45-jährige Angestellte einer Firma für Containerbau war mit Schleifarbeiten beschäftigt. Hierbei entzündete sich offenbar durch Funkenflug ein Eimer mit leicht brennbarer Flüssigkeit. Bei dem Versuch, den brennenden Eimer zu löschen oder wegzutragen, geriet der Mann daraufhin selbst in Brand und erlitt schwerste Verletzungen.

Er wurde vor Ort von Feuerwehr und Rettungsdienst erstversorgt und schließlich mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik gebracht.