Archivierter Artikel vom 21.06.2010, 17:18 Uhr
Betzdorf

Fall Helga Z.: Tochter und Sohn sagen gegen die Mutter aus

Die 44-jährige Helga Z. (Name von der Redaktion geändert) soll in den Jahren zwischen 2005 und 2008 die über 80-jährige Mutter ihres damaligen Lebensgefährten immer wieder in deren Kellerwohnung in Herdorf eingeschlossen und ihre Betreuung grob vernachlässigt haben – oftmals tagelang, wenn nicht über Wochen hin. Die alte Frau ist auf den Rollstuhl angewiesen, den die Angeklagte ihr oft weggenommen haben soll, so dass sie auch dann ans Bett gefesselt blieb. Dies sagten heute am zuständigen Amtsgericht in Betzdorf erstmals auch die 20-jährige Tochter der Angeklagten, ihr 24-jähriger Sohn sowie zwei Nachbarinnen aus. Das Verhältnis zwischen den Kindern und ihrer Mutter, die sie während der Kindheit ebenfalls unterdrückt haben soll, ist vollkommen zerstört.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net