Archivierter Artikel vom 03.04.2020, 19:44 Uhr

Europa steht in der Krise zusammen

Auf der Seite des Auswärtigen Amtes findet man Zahlen zur Vermittlung von Corona-erkrankten Patienten nach Deutschland. Für Italien wurden bislang (Stand: Ende März) Zusagen für 73 Plätze unter Vermittlung der deutschen Botschaft in Rom gegeben. Sachsen: Acht Patienten, Nordrhein-Westfalen: Zehn Patienten, Brandenburg: Vier Patienten, Berlin: Fünf Patienten, Hessen: Zehn Patienten, Niedersachsen: Zehn Patienten, Hamburg: Zehn Patienten, Mecklenburg-Vorpommern: Sechs Patienten.

Neu dazu gekommen wären dann die sechs Patienten für Rheinland-Pfalz. Ganz aktuelle Zahlen waren am Freitag nicht mehr zu bekommen. Was Frankreich angeht: bisher 30 Patienten in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Saarland und Hessen. Tendenz steigend, die Bundesländer haben mindestens 50 Plätze angeboten. sr