Archivierter Artikel vom 15.06.2019, 22:00 Uhr
Marienthal

Erstes „Hoflärm“ Festival steht in den Startlöchern

Am Anfang der Geschichte steht eine Leidenschaft, die Vater und Sohn verbindet – und das schon seit vielen Jahren: der Rock. Kein seichter Pop-Rock, sondern die harte, laute, ehrliche und nicht kommerzielle Sorte Rock ist es, auf die die beiden stehen. „Mein Vater hat mich vor etwa zehn Jahren das erste Mal mit auf ein Konzert genommen“, erinnert sich der heute 19-jährige Kaspar und weiß, dass das der Beginn einer lebenslangen Liebe zu dieser Musik war. Viele der Großen haben die beiden zusammen gesehen wie Ozzy Osbourne, Green Day oder Gun's N Roses. Und in Wacken sind sie mittlerweile Stammgäste. Über die Jahre sind die beiden auf vielen Konzerten und Festivals gewesen, oft mit ihrem Wohnwagen, den heimische Künstler wie Semor und Frank Herzog stilecht mit Totenköpfen und dämonischen Figuren zu einem echten Unikat machten.

Sonja Roos Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net