Archivierter Artikel vom 30.11.2020, 18:51 Uhr
Birnbach

Erneut zwei Schafe in Birnbach gerissen: Züchter vermutet Wolfsangriff

Schrecklich zugerichtet mit Verletzungen an der Kehle beziehungsweise am Hinterteil – so liegen zwei Mutterschafe auf dem Hof von Schafzüchter Peter Lipka in Birnbach. Der Nebenerwerbslandwirt ist sich vollkommen sicher: Zum dritten Mal hat der Wolf eine seiner kleinen Herden angegriffen, die er auf zahlreichen Weiden im näheren und weiteren Umkreis seines Betriebs hält. Ob das allerdings jemals offiziell ermittelt wird, ist fraglich, denn die Hotline, über die mögliche Wolfsrisse an die zuständige Stiftung Natur und Umwelt (SNU) gemeldet werden können, ist am Montag nicht erreichbar. Lipka hat deshalb bereits einen Abdeckbetrieb verständigt, berichtet er beim Besuch der RZ.

Michael Fenstermacher Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net