Archivierter Artikel vom 02.08.2019, 19:00 Uhr
Plus
Niederschelderhütte

Er schreibt die Geschichte der „Schelderhütte“: Erhard Mengel arbeitet seit Jahren an einem Buch über seine Heimat

Niederschelderhütte, der heutige Ortsteil von Mudersbach, lag einst auf dem Territorium der Grafschaft Sayn-Altenkirchen und bestand, so weit das Auge reichte, nur aus Hauberg. Die Wälder reichten bis an die Sieg heran und sorgten mit für ein gedeihliches Auskommen der Menschen, die in Niederschelden lebten. Das war vor mehr oder weniger 500 Jahren. Schon damals gab es eine kleine Hütte hier, deren Eigentümer allerdings im benachbarten Niederschelden lebten. Das war im Jahre des Herrn 1417.

Von Peter Seel Lesezeit: 5 Minuten