Etzbach

Empfang: Landrat Michael Lieber nimmt Abschied von der Wirtschaft

„Gerne habe ich noch einmal das letzte Wort.“ Eine Portion Humor hatte Landrat Michael Lieber im Gepäck, als er die Bühne im IPS Industriepark in Etzbach betrat, um als Schlussredner bei seinem letzten Empfang der heimischen Wirtschaft als Chef des Kreishauses persönlich Bilanz zu ziehen und Dank zu sagen. „Wir haben den Kreis Altenkirchen ein Stück vorangebracht, auch wenn wir nicht alles erreicht haben, was wir uns vorgenommen haben“, schrieb er verbal den rund 250 Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft ins Stammbuch.

Markus Kratzer Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net