Archivierter Artikel vom 04.07.2021, 06:00 Uhr
Plus
Alsdorf

Emotionale Debatte im Rat Alsdorf: Schutzbacher Weg bleibt ein Streitobjekt

Die Erschließung des Schutzbacher Weges in Alsdorf bleibt ein emotionales und strittiges Thema. Das wurde erneut bei der Ratssitzung am Donnerstagabend deutlich. Zahlreiche Zuhörer verfolgten die Ratssitzung in der Turnhalle. Denn ein Tagesordnungspunkt waren Informationen zum Sachstand zur Erschließung Schutzbacher Weg. Diese Baumaßnahme wird sehr teuer (900.000 Euro werden geschätzt) und somit eine sehr hohe Belastung für die wenigen Anlieger sein. Das wurde bereits mehrfach verdeutlicht. Während Verwaltung und Ortsgemeinde davon ausgehen, dass es sich beim Schutzbacher Weg um die Erschließung einer Straße (90 Prozent der Kosten tragen die Anlieger) handelt, gehen die Anwohner, die inzwischen auch rechtlich vertreten werden, davon aus, dass es sich um eine Ausbaumaßnahme handelt, die für Anlieger wesentlich günstiger ist. Dieser Streit wird vermutlich erst vor Gericht entschieden, wenn man die aktuellen Diskussionen verfolgt.

Von Andreas Neuser Lesezeit: 3 Minuten
+ 4 weitere Artikel zum Thema