Archivierter Artikel vom 09.03.2016, 18:09 Uhr
Elkenroth

Elkenrother Grundschüler als Zirkusartisten aktiv

Die St.-Martin-Grundschule in Elkenroth verwandelt sich in dieser Woche in eine Zirkusmanege.

Lesezeit: 2 Minuten

Zirkus ZappZarap in der Grundschule Elkenroth: Training und Workshops.

Markus Döring

Zirkus ZappZarap in der Grundschule Elkenroth: Training und Workshops.

Markus Döring

Zirkus ZappZarap in der Grundschule Elkenroth: Training und Workshops.

Markus Döring

Zirkus ZappZarap in der Grundschule Elkenroth: Training und Workshops.

Markus Döring

Zirkus ZappZarap in der Grundschule Elkenroth: Training und Workshops.

Markus Döring

Zirkus ZappZarap in der Grundschule Elkenroth: Training und Workshops.

Markus Döring

Zirkus ZappZarap in der Grundschule Elkenroth: Training und Workshops.

Markus Döring

Zirkus ZappZarap in der Grundschule Elkenroth: Training und Workshops.

Markus Döring

Zirkus ZappZarap in der Grundschule Elkenroth: Training und Workshops.

Markus Döring

Zirkus ZappZarap in der Grundschule Elkenroth: Training und Workshops.

Markus Döring

Zirkus ZappZarap in der Grundschule Elkenroth: Training und Workshops.

Markus Döring

Zirkus ZappZarap in der Grundschule Elkenroth: Training und Workshops.

Markus Döring

Zirkus ZappZarap in der Grundschule Elkenroth: Training und Workshops.

Markus Döring

Zirkus ZappZarap in der Grundschule Elkenroth: Training und Workshops.

Markus Döring

Zirkus ZappZarap in der Grundschule Elkenroth: Training und Workshops.

Markus Döring

Zirkus ZappZarap in der Grundschule Elkenroth: Training und Workshops.

Markus Döring

Zirkus ZappZarap in der Grundschule Elkenroth: Training und Workshops.

Markus Döring

Zirkus ZappZarap in der Grundschule Elkenroth: Training und Workshops.

Markus Döring

Das ist auch unübersehbar, denn auf dem Schulhof steht ein schönes Zirkuszelt. Unter dem Motto „Kannst du nicht war gestern“ gastiert der Zirkus ZappZarap eine Woche an der Grundschule. Jeden Tag proben die 198 Jungen und Mädchen für die Abschlussgala. Sie jonglieren, zaubern, belustigen und balancieren mit viel Spaß an der Sache. Ab 12 Uhr zeigen sie dann täglich ihren Mitschülern einige Kostproben ihres Könnens. Die Lehrer und rund 20 Eltern haben sich gemeinsam auf die Projektwoche vorbereitet. Was die kleinen Artisten gelernt haben, zeigen sie an zwei Tagen. Die Vorstellungen sind morgen, Freitag, 15 Uhr, und am Samstag um 10 Uhr sowie um 13 Uhr. Zu der Generalprobe am Freitag um 9.30 Uhr lädt die Schule alle Vorschulkinder der umliegenden Kindergärten und Schüler der Förderschule „Am Alserberg“ aus Wissen ein. Markus Döring