Betzdorf

Eisenbahnausbesserungswerk Betzdorf: Typische Baustile Alternative zum Denkmalschutz

Bereits Ende November könnte es eine weitere Entscheidung in Sachen Eisenbahnausbesserungswerk (EAW) in Betzdorf geben. Dann sind Vertreter des Denkmalschutzes vor Ort. In Rheinland-Pfalz ist das Sache der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz. Die Fachleute werden sich das EAW vor Ort anschauen, um zu sehen, was da unter Denkmalschutz gestellt werden könnte bzw. müsste – oder ob es da überhaupt Dinge gibt, die noch denkmalschutzwürdig sind. Betzdorfs Stadtbürgermeister Benjamin Geldsetzer hofft, dass es da zu einer guten Lösung kommt. Denn aus seiner Sicht gibt es in dem Komplex eigentlich nichts, was unbedingt unter Denkmalschutz gestellt werden sollte. „Die ursprünglichen Hallen von 1862 stehen schon lange nicht mehr.“ Auch in der Vergangenheit wurde da immer wieder umgebaut, abgerissen, angebaut und es gab Zerstörungen in Kriegszeiten.

Andreas Neuser Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net