Archivierter Artikel vom 09.11.2017, 11:26 Uhr
Plus
Weitefeld

Eine neue „gute Stube“ für Weitefeld

Geräumig, modern, funktional – so soll das neue Dorfgemeinschaftshaus in Weitefeld werden. Die Idee ist, den Bau anstelle des jetzigen Mehrzweckraums an die Turnhalle anzudocken. Am Dienstagabend stellten Hans-Peter Merkel vom gleichnamigen Ingenieurbüro aus Daaden und seine Kollegin Stefanie Köhler den aktuellen Stand der Planungen dem Ortsgemeinderat vor – just in jenem Saal, der mit seinem spröden Charme der späten 70er-Jahre bald einem Neubau weichen soll.

Von Daniel Weber Lesezeit: 2 Minuten