Archivierter Artikel vom 23.06.2021, 14:30 Uhr
Plus
Steinebach

Eine BMW aus den 1940er-Jahren: Motorrad ist neuer „Hingucker“ im Steinebacher Museum

Mit einem „neuen“ Hingucker geht’s im Steinebacher Museum jetzt wieder los. Der 80-jährige Gerhard Weller aus Steinebach ist ja bekanntlich ein Museumsmensch mit Leib und Seele. Selbst in noch so ruhigen Zeiten wie im Corona-Alltag sieht er keinen Anlass zu Stillstand oder gar Müßiggang. Obwohl der Oldie-Betrieb gemäß allgemeiner Lage lange ruhte, gab es hinter den Kulissen keine Langeweile. „Es gibt immer was Vernünftiges zu tun“, ist sich der Leiter des Westerwaldmuseums für Motorrad und Technik sicher und fügt froh hinzu: „Selbst das Schreckgespenst von Corona hatte für mich eine recht gute Seite!“

Von Joachim Weger Lesezeit: 2 Minuten