Plus
Brachbach

Ein Bürgertreff für Brachbach: Das Heimathaus ist fertig

Fünf Jahre sind vergangen, seit der Heimatverein Brachbach mit den Umbau- und Sanierungsarbeiten am früheren Haus Bender anfing. Das Fachwerkgebäude aus dem Jahr 1739, dem der Abriss gedroht hatte, sollte zum Heimathaus fürs ganze Dorf werden, zu einer Begegnungsstätte mit vielen geschichtlichen Bezügen. Jetzt darf man sagen: Das Werk ist so gut wie vollbracht – gäbe es nicht den Coronavirus, würde man dieser Tage an der Siegstraße ein Einweihungsfest feiern, mit einem Tag der offenen Tür und vielen Gästen. „Aber die Pandemie ist ja irgendwann vorbei“, sagt Christoph Bätzing, Geschäftsführer beim Heimatverein und Bauleiter des Projekts. Und der Vereinsvorsitzende Gerd Kaiser stimmt zu: „Und dann wird unser Heimathaus gefeiert. Das lassen wir uns nicht nehmen.“

Von Peter Seel
Lesezeit: 4 Minuten
Die Zeit bis dahin wissen die Leute vom Heimatverein noch bestens zu nutzen: Die Zimmer in Erdgeschoss und erster Etage erstrahlen zwar in neuem Glanz, doch es fehlt noch die meiste Einrichtung. Es sollen neben den Möbeln noch ein Computer samt Scanner sowie etliche Bildschirme und Funkkopfhörer herbei, auf denen ...