Archivierter Artikel vom 27.10.2021, 11:31 Uhr
Plus
Kreis Altenkirchen

DRK-Klinik soll Patienten der Bereitschaftsdienstpraxis übernehmen – Vorschlag stößt auf Kritik

Landrat Peter Enders hat bei der jüngsten Sitzung des Kreisausschusses ein Vertragsangebot erwähnt, mit dem die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Rheinland-Pfalz zumindest das DRK-Krankenhaus Altenkirchen beim ärztlichen Bereitschaftsdienst mit ins Boot holen will. „Ja, ein solches Vertragsangebot der KV liegt vor“, bestätigte der Kaufmännische Direktor Jürgen Ecker unserer Zeitung auf Nachfrage. Gleichzeitig äußerte er aber auch sein „Unverständnis“ über dieses Ansinnen. Worum geht es konkret?

Von Markus Kratzer Lesezeit: 2 Minuten