Archivierter Artikel vom 21.05.2021, 08:00 Uhr
Plus
Altenkirchen/Fürthen

„Donuts“ auf dem Rasenplatz: 20-Jähriger muss sich vor Amtsgericht verantworten

Als ringförmiger Krapfen mit süßer Füllung und Glasur hat es der amerikanische Donut auch in hiesige Bäckereiauslagen geschafft, doch nicht jeder „Donut“ ist aus Teig gemacht. Besonders autoaffine junge Leute bezeichnen damit ein Fahrmanöver, bei dem das Heck durch das Zusammenspiel von Gas und (Hand-)Bremse kontrolliert zum Ausbrechen gebracht wird und das Auto sich in einem engen Kreis dreht. Am Untergrund geht das in der Regel nicht spurlos vorbei – und genau deshalb musste sich jetzt ein 20-Jähriger aus der VG Hamm vor dem Amtsgericht in Altenkirchen verantworten.

Lesezeit: 1 Minuten