Archivierter Artikel vom 02.11.2011, 17:35 Uhr
Plus
Betzdorf

Die Viktoriastraße wieder anziehend machen

Die Viktoriastraße war das erste Geschäftszentrum der aufstrebenden Eisenbahnerstadt Betzdorf. Doch das ist lange her. Heute hat die Straße von den Gebäuden her noch Charme, doch die Laufkundschaft in den Geschäften bleibt immer mehr aus. Es gibt Leerstand. In den Fachgeschäften gibt es noch eine treue Stammkundschaft. Der Jungen Union Betzdorf liegt gerade diese Straße am Herzen. Denn hier, so Vorsitzender Simon Bäumer, gebe es ja noch gute Fachgeschäfte, die auch Kunden über die Region hinaus hätten. Ebenso seien viele Häuserfassaden saniert. Doch langfristig reiche das nicht. Damit in der Viktoriastraße in einigen Jahren auf einmal nichts mehr ist, sei es notwendig, dass hier einige Veränderungen erfolgen. Mehr Laufkundschaft müsse in die Straße gezogen werden.

Lesezeit: 3 Minuten